Holzstich von Faworski, Motiv Dostojewski

Fjodor Dostojewski
Holzstich, 1929
20,5 × 13,4 cm

Preis: auf Anfrage

Wladimir Andrejewitsch Faworski (1886, Moskau – 1964, Moskau)

Фаворский Владимир Андреевич

Ausstellung: Holzstich – Ausgewählte Druckgrafik aus Russland und Deutschland

Faworski war ein russischer Grafiker, Illustrator und Maler, vor allem bekannt für die Erneuerung des Holzstichs im 20. Jahrhundert. Er beeinflusste eine ganze Reihe weiterer Holzstich-Künstlerinnen und -Künstler, von denen einige auch in der Ausstellung bei Wolf & Galentz zu sehen sind: Poljakow, Echeistow, Golyzin und Pikow.

Faworski wurde in Moskau als Sohn eines renommierten Juristen geboren, seine Mutter war britischer Herkunft. Seit 1962 war er Mitglied der sowjetischen Akademie der Bildenden Künste, im selben Jahr gewann er den Leninpreis und wurde 1963 mit dem Titel „Künstler des Volkes“ geehrt. Er lehrte Grafik an der WChUTEMAS (Höhere Künstlerisch-Technische Werkstätten), einer avantgardistischen Designschule in Moskau.

Faworski war als Maler und Bildhauer tätig, er schuf monumentale Kunstwerke, arbeitete für das Theater, war auch Theoretiker, wirkte als Lehrer und er war ein sehr guter Maler, entschied sich aber für den Schwerpunkt auf dem druckgrafischen Werk, weil es durch die Möglichkeit der Vervielfältigung sehr viel leichter und breiter zugänglich war; eine bewusst anti-elitistische Haltung.

Für seine kongenialen Werke für Bücher (um das Wort „Illustration“ zu vermeiden, das stets etwas Untergeordnetes impliziert) wurde er hochgelobt; für ihn war ein Buch stets ein zusamenhängender Komplex, er betrachtete das Buch als Ganzes, das meint nicht nur den Inhalt, sondern auch die Schrifttype und Schriftgrad, die Größe der Seitenränder, die Papierfarbe, Einbandgestaltung sowie haptische Qualitäten. Der Künstler müsse das Buch interpretieren und den Inhalt enthüllen, meinte Faworski, und Kunst sei eine Methode, die Welt zu verstehen.

Er stand abseits der Kunstmoden und hatte einen deutlichen Einfluss auf die Entwicklung der sowjetischen Kunst. Er war ein Meister des Holzstichs, der kaum seinesgleichen fand und findet.